Erfassen. Analysieren. Verbessern.

Immer mehr Unternehmer und deren Mitarbeiter, stellen sich insbesondere zum Jahreswechsel die Frage, ob man im vergangenen Kalenderjahr den Betrieb, ökonomisch geführt hat, wo das Potential des Unternehmens liegt und in welchen Bereichen organisatorisch und inhaltlich der Arbeitsablauf verbessert werden könnte.

Für immer mehr Rechtsanwälte wird es zunehmend wichtiger, betriebswirtschaftliche und organisatorische Aspekte in den täglichen Kanzleiablauf einfließen zu lassen.

Statistik

Features

  • Umfassende Leistungsstatistik mit folgenden Kennzahlen:
    • Leistungspotential der Kanzlei
    • Bestandsveränderungen
    • Halbfertige
    • Umsatzpotential
    • Leistungsausfall/Zahlungs- und Forderungsausfall
    • Produktivität
    • OP-Liste (nach Klienten)
  • Akt- und Klientenlisten mit folgenden Auswertungsoptionen:
    • Mengenmäßige Auftragsverteilung der Kanzlei
    • Laufzeit/Durchschnittliche Laufzeit der Akten
    • Verhältnis der Anzahl der Akten zum jeweiligen Streitwert
    • Übersicht/Auswertung über Großklienten
    • Kurrentienstatistik als Darstellung
    • Der Eintreibungsquote mittels Quotenstatistik
    • Des Eintreibungsvolumens der Kanzlei
  • Sammelkostenverzeichnisse:
    • Periodenmäßige Abrechnung der Leistungen für einen Klienten
    • Einzelne Kostenverzeichnisse in den Akten/Sammelprotokoll
    • Diverse Filter- und Selektionsmöglichkeiten für Aktabrechnung
    • Definieren von Standardabrechnungsarten
    • Automatische Rechnungsnummervergabe für Einzelabrechnungen
  • Export der Auswertungsdateien ins MS Excel
  • Graphische Darstellungen der Ergebnisse/Diagramme/Visualisierungen
  • Druck eines Berichtes mit strukturierter Aufstellung sämtlicher wichtiger Informationen zur Sammelabrechnung
  • Kalkulation der Abrechnung: rasch können Vergleichswerte der verschiedenen Abrechnungsarten erstellt werden

Vorteile

  • Einfluss des betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aspekt in den täglichen Kanzleiablauf
  • Gute und rasche Übersicht über die gesamte Kanzleitätigkeit
  • Gegenüberstellung von verzeichneten und tatsächlich verrechneten Leistungen in Form von diversen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen aus der Leistungsstatistik
  • Die Rentabilität bzw. die Produktivität einzelner Bereiche können rasch ermittelt werden
  • Die Kalkulation der übernommenen Vertretungsfälle wird erleichtert
  • Ein Zeiteinsparungspotential ergibt sich aus der Sammelabrechnungsfunktion in Form des Sammelkostenverzeichnisses
  • Umfassendes Berichtswesen für (Groß)Klienten in der Forderungsbetreibung
  • Mittels Diagrammen und Visualisierungen werden die ausgewerteten Daten zur leichteren und besseren Interpretation graphisch dargestellt

Controlling

Features

  • Kontrollrechnungswesen, das Aufschluss über die tatsächlichen Kosten und versteckten Ressourcen des Leistungserstellungsprozesses im Kanzleibetrieb gibt
  • Strukturelle Analyse des Ist- Zustandes, Formulierung eines zielkonformen Soll- Zustandes und die Budgetvorgaben zur tatsächlichen Erreichung dieses Soll- Zustandes
  • Die externe Kontrollrechnung ermittelt das Ergebnis nach Rechtsgebieten, Auftraggebern und Leistungsträgern
  • Die interne Kontrollrechnung ermittelt die Kosten der Leistungserstellung in den einzelnen Aufgabenbereichen
  • Darstellung einer übersichtlichen Leistungsdokumentation und Ergebniskontrolle für die gesamte Kanzlei, sowie bezogen auf einzelne Leistungsadressaten (Rechtsbereiche)
  • Darstellung des Verhältnisses vom Zeitaufwand der gesamten Leistungserstellung zur verrechenbaren Arbeitszeit und Ermittlung des Auslastungsgrades bzw. der Produktivität
  • Berechnung eines kalkulatorischen internen Kanzleistundensatzes zur Deckung der Lohnkosten, sowie eines kalkulatorischen externen Stundensatz als Größe zur Vollkostendeckung in der gesamten Kanzlei
  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Ermittlung eines Kostenstellenerfolges/Erlösrechnung

Vorteile

  • maßgebliche Hilfe bzw. Erleichterung bei der Realisierung dieses vorrangigen Organisationszieles einer jeden Rechtsanwaltskanzlei
  • gute Übersicht über die gesamte Kanzleitätigkeit, sowie der einzelnen Rechts- bzw. Arbeitsbereiche
  • die umfassende Leistungsauswertung ermöglicht eine Leistungsstatistik auf Ebene der Sachbearbeiter bzw. Rechtsabteilungen tarifmäßig und nach kalkulatorischen Sätzen, die Auswertung nach produktiven und unproduktiven Zeiten und Leistungen, sowie die Ermittlung des tatsächlichen Auslastungsgrades der Kanzlei
  • Der tatsächliche Erfolg (Gewinn/Verlust) der einzelnen Kostenstellen kann rasch ermittelt werden
  • Darstellung von Budgetvorgaben (Zielvorgaben, Plankosten) als Element der betriebswirtschaftlichen Koordination zur Steuerung der Einnahmen – und Ausgabenseite